Kontakt / Impressum Dr. Michael Weisbach Dr. Fabian Stahl Dr. Zsolt Király Prof. Dr. Dirk Walter Dr. Thomas Twisselmann
Video über uns.
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image

Schluckecho

Bei Erkrankungen wie dem Vorhofflimmern oder bei Herzklappenveränderungen kann es unter Umständen erforderlich werden, um eine bessere Bildgebung spezieller Herzregionen zu erhalten, dass eine Ultraschallsonde über die Speiseröhre eingeführt werden muss (Transösophageale Echokardiographie, TEE). Hierzu kann in einer örtlichen Betäubung des Rachens oder manchmal in einer kleinen Kurznarkose ein Schlauch geschluckt werden, vergleichbar mit einer Magenspiegelung.

Schluckecho
Schluckecho