Kontakt / Impressum Dr. Michael Weisbach Dr. Fabian Stahl Dr. Zsolt Király Prof. Dr. Dirk Walter Dr. Thomas Twisselmann
Video über uns.
  • slide image
  • slide image
  • slide image
  • slide image

Aortenklappenersatz (TAVI)

Bei älteren Patienten (in der Regel > 80 Jahre), bei denen eine stark verkalkte und verengte Aortenklappe festgestellt wurde und bei denen ein Aortenklappenersatz erforderlich ist, aber das OP Risiko einer herkömmlichen herzchirurgischen Operation zu gross eingeschätzt wird, können heutzutage schonendere, sogenannte „minimal invasive“ Eingriffe über eine Katheteruntersuchung durchgeführt werden.

Wir führen auch selbst (Prof. D. Walter, Dr. F. Stahl) in Kooperation mit der Cardioclinic (PD. Dr. M. Laß) den schonenderen Aortenklappenersatz mit Katheter durch. Dieser Eingriff erfolgt in der Regel unter Vollnarkose in einem modernen Hybrid OP durch ein erfahrenes Team aus Kardiologen und Herzchirurgen. Es gibt zwei Vorgehensweisen, entweder wird über eine Punktion vergleichbar mit einer Katheteruntersuchung über die Leiste (transfemoral) die auf einem Ballonkatheter montierte Aortenklappe an das Herz vorgebracht, oder der Eingriff wird bei stark verkalkten oder gewundenen Beckengefäßen über einen kleinen minimal invasiven herzchirurgischen Zugang an der Herzspitze vorgenommen (transapikal). Die neue Herzklappe wird in die verkalkte und verengte eigene Herzklappe eingesetzt und dort vergleichbar mit einer Stentimplantation durch Aufdehnung des Ballons an der gewünschten Stelle implantiert.

Die notwendige Voruntersuchungen werden Ihnen von Ihrem betreuenden Arzt erklärt. Ob Sie für diesen Eingriff in Frage kommen und welcher der Zuganswege bei Ihnen am sinnvollsten ist, wird im Vorfeld geprüft.

 

Aortenklappenersatz (TAVI)